Aktuelles

Liebe Mitglieder der Gemeinde Liebfrauen,

in Zeiten der Corona-Pandemie rückt unsere Pfarrei Liebfrauen zusammen. Alle Informationen zu den Auswirkungen von COVID-19 auf das gemeindliche Leben finden Sie auf www.pfarrei-liebfrauen.de/corona. Außerdem hat das Pastoralteam der Pfarrei spirituelle Angebote für Sie zusammengestellt, Hilfen zum Gebet, Adressen von Gottesdienstübertragungen, Hilfen für religiöse Gespräche mit Kindern, usw....

Informationen zu den Gottesdienst-Angeboten der Gemeinde Liebfrauen im Mai 2020 finden Sie auf dieser Website.

Glück auf, Gottes Segen und bitte bleiben /werden Sie gesund!

29. September 2020
Liebe Gemeindemitglieder,
wie Sie sicher gehört oder gelesen haben, planen wir gemeinsam mit anderen Gruppen, auf unserem Kirchengrundstück neben der Kirche ein Stadtteilzentrum für Altenbochum zu bauen.

Unser Gemeindezentrum kann langfristig finanziell nicht gehalten werden.Das wurde es im Rahmen des Pfarrei-Entwicklungs-Prozesses so verbindlich beschlossen..

Mit dem Stadtteilzentrum haben wir zwei Chancen: Wir öffnen uns nach außen und ermöglichen allen Menschen unserer Gemeinde und allen Bürgerinnen und Bürgern Altenbochums neue Aktivitäten und Bekanntschaften. Gleichzeitig können wir die bewährten Dinge in alter oder euer Form fortführen. - Insofern hat auch das neue Zentrum eine große Bedeutung unserer Mitchristen aus Laer!

Nun gibt es zwei Möglichkeiten für jede und jeden, sich einzubringen:1. Beteiligen Sie sich am Fragebogen zum Stadtteilzentrum:
https://limesurvey.s-inn.net/index.php/132282?lang=de

2. Beteiligen Sie sich an der Leitbilddiskussion für das neue Zentrum. Dies können Sie tun, indem Sie zu einem Treffen am kommenden Montag, den 5.10. um 19:00 Uhr in unser Gemeindezentrum kommen. Ein erster Entwurf ist beigefügt und wir möchten miteinander darüber reden, ob die Richtung stimmt, was wir ändern bzw. hinzufügen möchten,... Spannend ist sicher die Frage, ob wir in dieses Leitbild auch unsere christliche Motivation mit hineinschreiben wollen. - Sie sind herzlich eingeladen! - Wegen der Coronasituation melden Sie sich bitte an (über meine e-mail Adresse) und bringen Sie ihren Mund- und Nasenschutz mit.

Wir hoffen, doch eine Reihe von Ihnen für die Teilnahme an einer der beiden Möglichkeiten gewonnen zu haben, noch besser, wenn Sie beides tun.

Herzlichen Dank und freundliche Grüße
Berthold Jäger
Gemeinderatsvorsitzender Liebfrauen Altenbochum-Laer
--
Berthold Jäger, Kordbecksweg 12 44803 Bochum, mobil: 0049 171 2811822 E-Mail: jaeger-altenbochum@t-online.de
 

Leitbild Stadtteilzentrum Altenbochum

Vision – Wohin soll sich das Stadtteilzentrum Altenbochum (SZA) entwickeln?

  • Das SZA möchte sich als ein Ort etablieren, den Menschen in und um Altenbochum herum als neues Begegnungszentrum wahrnehmen. Dort soll zum vorurteilsfreien Austausch angeregt werden. Zum Austausch zwischen Generationen, Kulturen und Fächern.
  • Wir möchten den gesellschaftlichen Austausch und Zusammenhalt fördern. Dabei verfolgen wir einen integrativen und inklusiven Ansatz, der sich sowohl in Angeboten der partizipierenden Gruppen, als auch im operativen Geschäft widerspiegelt.
  • Die aktiven Gestalter_innen des SZA (Mitarbeitende, aktive Gruppen) möchten mit ihren Angeboten und Aktivitäten Menschen jeden Alters, jeder Weltanschauung und jeder sozialen Schicht ansprechen.
  • Mit seiner Angebotsstruktur fördert das SZA schwerpunktmäßig Aktivitäten, die zur Verbesserung der Lebenssituation von benachteiligten Menschen (insbesondere Seniorinnen und Senioren?!?) abzielen.
  • Wir streben den Kontakt zu anderen Einrichtungen und Initiativen im Stadtteil an und setzen uns für ein solidarisches Miteinander unterschiedlicher Gruppen ein.

Mission – Warum gibt es das SZA?

  • Das SZA ist eine nach allen Seiten offene Einrichtung. Alle Themen sind willkommen.
  • Wir sehen Stadtentwicklung als einen partizipativen, wechselseitigen Prozess und möchten deshalb die soziale Teilhabe aller Menschen fördern. Dies geschieht nach unserer Auffassung dadurch, dass wir Menschen dazu befähigen, an Entwicklungsprozessen in Ihrer Nachbarschaft mitzuwirken.
  • Dabei wollen wir ausdrücklich Voraussetzungen schaffen, die es benachteiligten Menschen ermöglichen an Gruppen und Begegnungen teilzuhaben. Dabei haben wir eine systemische Auffassung von Inklusion. Inklusion ist ein wechselseitiger und andauernder Prozess, der Impulse von außen aufnimmt und zulässt.
  • Wir möchten die Menschen im Stadtteil ermutigen sich für einen solidarischen Umgang miteinander zu engagieren.

Werte – Wofür steht das SZA?

  • Das SZA hat eine soziale Verantwortung und seine Aktivitäten zeichnen eine klare Wertevorstellung aus. Dazu zählen Respekt vor jedem Menschen, ungeachtet dessen Geschlecht, Herkunft, Weltanschauung, Alter oder sozialem Status, sowie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und Haltungen.
  • Alle Gestalter_innen des SZAs lehnen Diskriminierung in jedweder Form ab und setzen sich aktiv für einen Abbau von Vorurteilen und Stereotypen ein.
  • Alle Gestalter_innen bemühen sich vielen Menschen Zugang zu den Angeboten des SZAs zu ermöglichen und die Barrierefreiheit des Hauses und seiner Angebote stetig zu verbessern.
  • Jeder Besucher und jede Besucherin hat das Recht zur freien Meinungsäußerung, sofern diese keine diskriminierenden Inhalte propagiert.
25. August 2020
 
Liebe Gemeindemitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der Liebfrauengemeinde Altenbochum-Laer,
im September gibt es einige Verschiebungen bei unseren Wochenendgottesdiensten, auf die wir Sie schon heute hinweisen möchten, damit Sie sich darauf einstellen können. - Einiges davon ist ja auch schon bekannt.
Hier die Einzelheiten:
Sa, 05. September: 17:00 Uhr Vorabendmesse mit anschl. Verabschiedung unseres Kaplans, Robert Hilger
 
So, 06. September: 11:30 Uhr Familienmesse, in der sich die Kinder vom Kaplan verabschieden können.
 
Sa, 19. September: 9:30 und 11:30 Uhr Erstkommunionfeiern (hier können wegen der Corona-Regeln nur die Kommunionkinder mit ihren Eltern teilnehmen).
 
So, 20. September: 9:30 und 11:30 Uhr Erstkommunionfeiern (auch hier können wegen der Corona-Regeln nur die Kommunionkinder mit ihren Eltern teilnehmen).
 
Am 20. Sptember findet in der Liebfrauenkirche keine "offene" Messe statt. Bitte weichen Sie auf andere Kirchen unserer Pfarrei, zu finden unter http://www.liebfrauen-bochum.de/,  bzw. in Bochum, zu finden unter www.bochum-katholisch.de/stadtkirche/pfarreien/, aus.
 
So, 27. Septemner: 11:30 Uhr Dialog-Messe der Liebfrauengemeinde in der Christkönig-Kirche am Steinring
Da das die Gemeindemesse ist, entfällt die 11:30 Messe in der Liebfrauenkirche. Zur Dialog-Messe erhalten Sie noch eine gesonderte Einladung!
Bie notieren Sie doch schon einmal die für Sie wichtigen Änderungen. So sind Sie vor Überraschungen gefeit.
 
Im Namen unseres Gemeinderats grüße ich Sie herzlich!
 
Berthold Jäger
Gemeinderatsvorsitzender
 
PS: Das Messgewand, das wir unserem Kaplan zu seinem Abschied schenken, steht nach wie vor in der Kirche vorne links am Seitenaltar aus. Dort können Sie auch einen Gruß, Wunsch oder eine Erinnerung auf einer farbigen Karte hinterlassen und Ihre Spende einwerfen. Die Kirche ist werktags bis 18:00, sonntags bis 17:30 Uhr geöffnet.
28. Juni 2020
Liebe Schwestern und Brüder,

Sie und Ihr wisst wahrscheinlich, dass ich in diesem Jahr die Pfarrei wechseln werde. Tatsächlich sind vier spannende Jahre nun rum und die Reise geht weiter. Ich durfte viel lernen, viele Menschen in ihren Freuden, ihrer Trauer, ihren Sorgen, und ihren Hoffnungen begleiten. Dafür bin ich sehr dankbar, besonders Ihnen und Euch ganz konkret für die damit verbundene Weggemeinschaft!

In den letzten Wochen und Monaten bin ich immer wieder gefragt worden, wohin es nun für mich geht.

An diesem Wochenende kann ich es endlich publik machen. Und so sieht es aus:

Ich werde mit einer halben Stelle Kaplan in der Pfarrei St. Clemens in Oberhausen. Mit der anderen Hälfte werde ich an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum eine Doktorarbeit im Fachbereich "Fundamentaltheologie" beginnen.

Ich bin den Verantwortlichen im Bistum Essen, allen voran unserem Bischof, sehr dankbar für die Möglichkeit, zukünftig Theorie mit Praxis intensiv verbinden zu können und freue mich auf die neue Aufgabe mit all ihren Herausforderungen und Chancen.

Damit verbunden heißt es aber auch, bald den Abschied aus Pfarrei und Gemeinde Liebfrauen zu vollziehen. Hierzu wird es in der nächsten Zeit weitere Informationen geben. Markieren Sie sich aber vorsichtshalber schon mal das erste Septemberwochenende.

Mit Sicherheit aber werden wir uns in den nächsten Tagen und Wochen noch sehen und sprechen. Bleiben wir in Kontakt, schriftlich, mündlich, in Gedanken und natürlich auch im Gebet!

Ich wünsche allen einen gesegneten Sonntag und eine gute Woche!

Bleiben Sie gesund und von Gott behütet!

Ihr und Euer

Kaplan Robert Hilger

PS: Wenn Sie und Ihr mehr über die Fundamentaltheologie erfahren möchtet, empfehle ich die kleine Zusammenfassung mit Schaubild von der Uni Regensburg als Anlage oben.

Kaplan Robert Hilger
Liebfrauenstraße 7
44803 Bochum

Tel.: 0234/5303656

 

28. April 2020
  
13. März 2020
Liebe Gemeinde,

„Es gibt nichts Gutes außer man tut es.“ Diesen Spruch beherzigen wir, wenn wir in diesem Jahr ein ökumenisches Gemeindefest feiern. Am 26./27. September wird es in Laer ein Gemeindefest geben, das sowohl die Menschen aus Altenbochum und Laer als auch die evangelische und die katholische Gemeinde zusammenbringt.

Das Presbyterium der Lukasgemeinde und unser Gemeinderat haben dies beide beschlossen und ein Team gebildet, das vorbereiten wird.
Erste Ideen: Samstag soll es eher klassisch mit Verpflegung und Getränken und Musik zugehen. Das Sonntagsprogramm könnte mit einem gemeinsamen Open-Air Gottesdienst - vielleicht auf dem Lahariplatz - beginnen und dann sollte es ein Angebot für Kinder, viel Kommunikation aller mit allen und natürlich die dazu gehörende Verpflegung geben. Weitere Programmpunkte sind vorgesehen, aber wir sind bei der Vorbereitung noch in den Anfängen.

Schon jetzt wurde ein Projektchor angeregt, der vielleicht durch eine Projektband unterstützt werden könnte. Wir werden sehen, was geschieht.
Bitte merken Sie sich dieses Wochenende vor und halten es möglichst frei.

Die Fronleichnamsprozession und das anschl. Treffen vor dem Gemeindezentrum mit Grillgut und Kaffee und Kuchen werden wie gewohnt stattfinden.

Jetzt wünsche ich Ihnen aber erst einmal gute Gedanken und Erlebnisse in der Fastenzeit und auf Ostern hin.

Berthold Jäger
Gemeinderatsvorsitzender
26. November 2019
Planung des Ökumenekreises für 2020
Die Veranstaltungen des Ökumenekreises finden 2020 im Gemeindezentrum der katholischen Liebfrauengemeinde, Bruchspitze 11 und in der Liebfrauenkirche statt. Die Treffen beginnen jeweils um 19.30 Uhr und enden um 21.00 Uhr. Inhaltlich kommen Themen des Glaubens und der Kirche zur Sprache. Vorgesehene Termine sind:
 
8.01.; 12.02.; 11.03.; 15.04.; 17.06.; 19.08.; 16.09.; 14.10.; 18.11.
 
Am Sonntag, dem 26. Januar 2020 wird der ökumenische Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen um 17.00 Uhr in der Liebfrauenkirche gefeiert.
 
Die ökumenische Bibelwoche wird vom 11. bis 15. Mai 2020 stattfinden. Inhaltlich werden Themen zur Schöpfung besprochen.