September 2014

Ökumenischer Freundeskreis

  • Bereits seit mehreren Jahren bestand der Wunsch, aus vielen Freundes- und Aktionskreisen – zu nennen sind hier u. a. Zeltlager, Familienkreis, Gemeinderat, Kirchenvorstand, Presbyterium, gemeinsame Pfingst- und Herbstwochen, Städte- und Studienreisen, Radfahrten innerhalb Deutschlands – einen gemeinsamen Kreis zu bilden, der sich regelmäßig trifft und austauscht.
  • Am 20. März 2014 kamen erstmals zwölf Ehepaare im Gemeindesaal zusammen und gaben sich den Namen „Ökumenischer Freundeskreis“. Seitdem hat sich die Gruppe auf 14 Paare vergrößert.
  • Der Kreis möchte das ökumenische Miteinander fördern und sich in diesem Sinne an den Aktivitäten beider Gemeinden beteiligen und diese unterstützen.